Westcam Datentechnik » Produkte » MESSTECHNIK & ENGINEERING » Inspektionssoftware » GOM Inspect Professional

GOM Inspect Professional

Der neue Ansatz der parametrischen Inspektion

GOM Inspect Professional ist eine Software für die Analyse von 3D-Punktewolken aus Weißlicht-Streifenscannern, Laser-Scannern, CTs und anderen Quellen.

Parametrische Inspektion

Mit GOMs parametrischem Ansatz behält jedes einzelne Element seinen Erstellungspfad innerhalb der Software-Struktur. Alle Aktionen und Auswertungsschritte sind somit vollständig rückverfolgbar und miteinander verknüpft; dadurch können sie einfach modifiziert und angepasst werden. Mit einem Knopfdruck werden alle entsprechenden Elemente nach einer Änderung automatisch aktualisiert.

Feature Highlights der neu veröffentlichten GOM Software V7.5 SR1

Mit der aktuellsten Softwareversion bietet GOM ein breites Spektrum neu entwickelter Funktionen zur Effizienzsteigerung des Messprozesses und zur Beschleunigung sowie Vereinfachung der anschließenden Inspektion bzw. Analyse.

GOM ist bestrebt, die generellen Softwarefunktionen kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu verbessern. Bei der Entwicklung der GOM Software V7.5 SR1 haben wir uns vom Blickwinkel der Anwender auf die untenstehenden Hauptthemen konzentriert, um eine kundenorientierte Softwarelösung anbieten zu können.

Die neuen Funktionen in der GOM Software beinhalten:

GOM Inspect ProfessionalBlade-Inspektion
ATOS wird bereits erfolgreich für Blade-Inspektionen eingesetzt. Anstatt eines neuen Moduls wurden die GOM Software Lösungen um einige Blade-spezifische Funktionen erweitert, für die keine zusätzlichen Kosten anfallen. Dank der vollständigen Verzahnung mit allen Auswertungsfunktionen und mit GOMs parametrischer Inspektion bietet die Version eine komplette Prozessabbildung von der Messung über die vollständige Auswertung bis zur Messberichtserstellung. Die Software verfügt über neue Funktionen zur Inspektion von z. B. Turbinenschaufeln auf Basis von 2D-Schnitten wie die Ermittlung der Profilmittellinie, des Profilschwerpunktes oder der Profilverdrehung, als auch über eine Vielzahl neuer Analysemöglichkeiten.

 

GOM Inspect ProfessionalTracking
ATOS ist ein Stereokamera-System und verwendet GOMs bewährte dynamische Referenzierung für höchste Genauigkeit. In der V7.5 SR1 Softwareversion unterstützt GOM neue Anwendungen im Umfeld der ATOS Systeme zusätzlich zum Digitalisieren. Mit dem eingerichteten Arbeitsbereich Tracking bietet die Software verschiedene Online Tracking Möglichkeiten. Bauteilkomponenten können beispielsweise an ihrer Soll-Position ausgerichtet werden und ermöglichen so die Online-Positionierung innerhalb einer Baugruppe. Außerdem können Werkstücke in Bezug auf die angegebenen Toleranzen positioniert und einzelne Elemente auf die realen physischen Komponenten projiziert/markiert werden.

 

GOM Inspect ProfessionalKrümmungsbasierte Inspektion
Die Software von GOM schließt nun auch die Lücke zwischen punktebasierter und flächenbasierter Inspektion. Auf Basis von vollflächig digitalisierten Daten können neue Konstruktionsfunkionen für Kurven angewendet und Eigenschaften zielgerichtet visualisiert werden. Somit wird eine hohe Informationsdichte bei einfacher Darstellung erzielt. Auch eine vereinfachte Ableitung von punktuellen Auswertungen ist ab sofort möglich. Mit der V7.5 SR1 Version lassen sich verschiedene Auswertungsfunktionen, wie die Analyse von Spalt und Bündigkeit, die Rückfederungsanalyse, die Inspektion von Form- und Charakterlinien, die Radienanalyse sowie die Auswertung von Bördelkanten, ganz leicht umsetzen.


GOM Inspect ProfessionalVirtueller Messraum
Ein schnellerer und sicherer VMR wird durch einfachere standardisierte Workflows erzielt. In der aktuellen GOM Software gibt es eine einzige Schaltfläche für die komplexe Messzellen-Programmierung. Dies hat mehr Sicherheit und eine enorme Zeitersparnis zur Folge. Ein einfacher Zugriff auf wichtige Funktionen, wie die Anwendung von Teach-Befehlen, Roboterkonfigurationen, oder -bewegungen, ist dank des entwickelten I-Teach Werkzeuges möglich. Weiterhin gibt es neue Anwendungsfunktionen hinsichtlich der Bearbeitung von Messpositionen. Mit Hilfe der Funktionen Spiegeln, Duplizieren, Transformieren kann der Arbeitsprozess beschleunigt und eine damit verbundene optimierte Leistung erzielt werden.


GOM Inspect ProfessionalTRITOP
Auch die Deformationsanalyse wurde komplett in das Softwarekonzept integriert und ist jetzt als Standardpaket verfügbar. GOM hat die Funktionsbasis für die Deformationsanalyse mit dem TRITOP Messsystem und der kompletten parametrischen Inspektion vereinheitlicht. Die neuen Funktionen ermöglichen sowohl Klimawechseltests als auch Strukturversuche und vieles mehr. Weitere hilfreiche Funktionen, unter anderem zur Bemessung und Visualisierung von Verformungen, Stufenverwaltung und Trend-Analyse sowie Ausrichtung- und Starrkörperbewegungskorrekturen, sind mit der V7.5 SR1 Software ebenfalls realisierbar.

 

Eine Auswahl weiterer Softwarefunktionen

  • Vollständige Blade Inspektion & Messberichterstellung auch mit kostenloser GOM Inspect Software
  • Integrierte Funktionalitäten zur Inspektion von Turbinenschaufeln auf der Basis von 2D-Schnitten: Profilmittellinie, -schwerpunkt, -verdrehung, maximale Profildicke, ...
  • Komplett neuer Arbeitsbereich für Tracking mit Online-Tracking einzelner Koordinaten, Tastern und Adaptern, kompletter Inspektion und Onlineprojektion, ...
  • Krümmungsbasierte Inspektion: Analyse von Spalt und Bündigkeit , Rückfederungsanalyse , Inspektion von Form- und Charakterlinien, ...
  • I-Teach: Vereinfachter Zugriff auf wichtige Funktionen wie Teach-Befehle, Roboterkonfigurationen und -bewegung, …
  • VMR: Messreihen duplizieren, Positionen transformieren & spiegeln, ...
  • Integration der Deformationsanalyse und klare Anwenderführung durch einfachere Workflows in TRITOP Professional
  • Neuer TRITOP WLAN-Assistent für direkte Rückmeldungen zur Bildqualität
  • Live, automatische Bündelblockausgleichung während Import von TRITOP Bildern
  • Starrkörperbewegungskorrektur zur Analyse unterschiedlicher relativer Bewegungen verschiedener Komponenten nach Komponentenselektion
  • Punktuelle statistische Prozesskontrolle: Min./Max., Durchschnitt, Prozessleistung Pp/Ppk, Prozessfähigkeit Cp/Cpk, …
  • Voll-integrierte Augmented Reality (Erweiterte Realität): Betrachtung von Ergebnissen via Bild-Mapping
  • Vereinfachte Lizenzverwaltungstools
  • Neuer Assistent zur Anzeige der zur Verfügung stehenden Softwarepakete und der Anzahl der verfügbaren Lizenzen
  • Projekte strukturieren durch Gruppierung von Elementen in Explorer
  • Editierbare Keywords für jedes Element im Explorer
  • Kurvendarstellung direkt in Diagrammen
  • Vektoren in Schnitten, Kurven und Vektorfeldern können auch automatisch skaliert werden
  • Anpassung eines Pfadsegements an neue Startbedingungen
  • Geschwindigkeitssteigerung um bis zu 30 % bei ATOS Messungen
  • Geschiwndigkeitssteigerung beim Laden und Aktualisieren von Reports
  • Elementbasierte Ausrichtung bei Inspektionen
  • Spiegeln von vollständigen Auswertungen oder von Messplänen
  • Neue Funktionen zur Erzeugung eines Vektorpunktes über die Flanke eines Objektes
  • Materialstärke-Inspektion für CAD und Netze über I-Inspect verfügbar